Unternehmen wird den Söhnen übertragen

Trumps Ausstieg aus seinem Unternehmen

Anders als etwa sein designierter Außenminister Rex Tillerson, langjähriger Chef des Ölriesen Exxonmobil, der sauber seine Verbindungen zu seiner Firma kappt, will Trump sein Unternehmen nur den Söhnen übertragen. Diese haben ihm bisher zugearbeitet und auch im Wahlkampf unterstützt. Ihnen die Firmenschlüssel auszuhändigen, schafft keinen glaubwürdigen Abstand zwischen dem Präsidentenamt und Trumps Geschäftsinteressen. Nun drohen unzählige echte oder auch nur wahrgenommene Interessenkonflikte.
Verwandte Themen
Präsidentenamt | Donald Trump
Diskussionen
Ähnliche News
Top Unternehmen